Mehr von mir unter:
Für zwischendurch: Google+
Kunst: Cappuccino-Art

Dieses Blog:
Newsealand - Southern-Afrika - Southern-Africa

Montag, 31. Oktober 2016

Latte! Art!

Damit es auch heute nicht zu langweilig wird:





Bleibt entspannt!

Hooray! Love! Future!
SMD

Sonntag, 30. Oktober 2016

weit weit weg - und doch so nah!

Gestern war ja Samstag.
So Ende Oktober Samstag.

Zeit für den Beginn einer Vortragsreihe in meiner Gegend.
Hin und Weg - http://www.abseitsreisen.de/blog/hin-und-weg/

Gestern ging es also nach Kuba - mit Bruno.
Bruno Maul

Vorher gab es noch lekker Kaffee.
Nach dem Kaffee gab es noch lekker Pizza.
Vor dem Vortrag gab es noch einen Grappa.
Vor dem Grappa gab es noch lekker Tiramisu.
Zwischen dem Vortrag gab es für mich nur Spezi, kein Cuba libre oder White Russian.

Zum Vortrag selbst:
Kuba ist für mich wohl derzeit nicht wirklich ein Reiseland. Ist wohl eher für Rastafaris oder Lonely Planet Typen. Da pass ich nicht so ganz rein. Kuba hat halt durch das jahrelange Embargo und den Sozialismus eher keine touristische Infrastrukur. Aber das kommt. Noch hab ich ja Zeit.
Menschen die gerne alte unsanierte Häuser und bis zum Exzess reparierte Dinge sehen wollen fühlen sich in Kuba wohl. Es ist in erster Linie ein eigentlich armes Land.
Das ist nicht so wirklich mein Urlaubsziel. Aber dafür sind solche Multimediaabende ja gut.

Bruno ist ein Vollblutfotograf. Er mag Menschen. Nah und im Portrait. Ich mag Menschen nicht (fotografieren). Daher war die Hälfte der Bilder für mich überflüssig. Nette Tiere oder Kinderaugen sind eher für die anderen Zuseher. Was mich zusätzlich noch einholte ist die moderne Art zu fotografieren. HDR ist auch nicht so mein Ding. Ich bin da eher ein Klassiker. HDR ist mir zu kalt, zu unwirklich. Vielleicht überscharf. Ich mag die Bilder eigentlich nicht. Bildausschnitte und Fokuspunkte hätte ich mir oft anders gewünscht, aber das ist halt immer so eine Sache. Was der eine liebt, hasst der andere.

Insgesamt war es jedoch trotz dem vielleicht oben eher abschreckenden Text ein doch unterhaltsamer und interessanter Abend. Die Musikuntermalung passte perfekt.

Orishas - Represent Cuba

<Update>
da das Lied im Soundtrack von Antikiller und Dirty Dancing 2 vorkommt, hier noch ein Videolink:
http://www.dailymotion.com/video/x169nb_dirty-dancing-2-represent-cuba_music
</Update>

<Update2>
Ich hab mich im Schnelldurchlauf mal durch die Orishas gehört und möchte dann doch noch zwei Lieder hier anmerken. Beide wegen der Musik, das zweite aber auch wegen dem Video:
</Update2>

Hooray! Love! Future!
SMD

lange nichts gehört

Es ist schon lange mal wieder Zeit für ein paar Musikvideos hier im Blog.

Alt vs. Neu:
Disturbed - The Sound Of Silence
Simon & Garfunkel - The Sound Of Silence
(Disturbed hat hier definitiv was richtig gemacht)

Eher aus Skurril:
257ers - Holz

Ausdruckstanz und Musik:
The Chainsmokers Feat. Daya - Don't Let Me Down
MØ - Final Song

Jetzt brauch ich eine Überleitung:
Los del Rio - Macarena

Zum Thema Gute Musik und Fahrräder:
Robin Thicke Feat. T.I. & Pharrell - Blurred Lines
Ariana Grande Feat. Nicki Minaj - Side To Side
(das mit den Puppen find ich lustig)

und noch was ganz altes, damit wir nicht vergessen was wir sind:
Fleetwood Mac - Albatros

und damit es zehn werden:
Femme Schmidt - Surround Me With Your Love

Hooray! Love! Future!
SMD


lange nichts gemacht

Hallo,

schon länger habe ich hier nichts mehr von mir hören lassen.
Es ist wohl die Zeit die gefehlt hat.
Schlagworte wie Makro-Negative, Consumenta, Prinz Raspian und diverse andere zeitfressende Probleme mit PC, Auto und Auftragsarbeiten haben wohl an der verfügbaren Zeit gefressen.
Doch meinen täglichen Kurzurlaub konnte ich fast immer einhalten.

Daher hier wenigstens ein paar Latte Art Ergebnisse des Kurzurlaubs:





Ach ja, die Werbetafel, welche ich hier postete, wurde auch überarbeitet:


Bleibt gelassen!

Hooray! Love! Future!
SMD

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Brücke? Hallo?

Auch heute ging es wieder zum Kaffeeröster.
Und ja, mir fehlt eine Brücke.
Ein paar Bilder dazu, damit man sich das vorstellen kann:







Natürlich gab es auch lekker Kaffee:





Bleibt zuversichtlich!

Hooray! Love! Future!
SMD

Dienstag, 11. Oktober 2016

Hallo? Brücke?

Bereits am Samstag gab es auf dem Weg zum Kaffeeröster unüberwindbare Probleme:




Der Weg vom kostenfreien Parkplatz zum lekkeren Kaffee wird nun schwieriger.
Leider ist der Pioniersteg komplett verschwunden.
Entsorgt, weil zu unsicher geworden.
Hoffentlich kommt Ersatz.
Und hoffentlich bald.

Nichtsdestotrotz war ich auch heute wieder vor Ort:


Hooray! Love! Future!
SMD

Dienstag, 4. Oktober 2016

Mal wieder Handy (Android)

oder
Wie man es besser nicht macht.

Zuerst mal das Positive:
Beim diesmaligen Update für mein Telekom Samsung Galaxy S5 gab es diesmal nicht die leidigen Branding-Apps. Das ist doch schon mal ein Gewinn!
Und: Diesmal blieben die App-Berechtigungen erhalten!

Beide Dinge sind enorm vorteilhaft für ein regelmäßiges Update.

Nun die schlechten Nachrichten:
So langsam verliert das Android die Lust sich zu verbinden.
Es mag keine WLANs mehr und selbst die früher sehr gut funktionierende Verbindung über Bluetooth mit meinem Autoradio muss ich nun jedesmal erst per Hand anstoßen.

Baustelleritis allerorten!

Was noch missfällt:
SanDisk hat eine neue Version der App Memory Zone herausgebracht.
Da diese sich nun immer prominent in den Vordergrund drängt sobald man irgendwas USB-mäßiges ansteckt ist sie nun schlussendlich von Handy geflogen.
Ehrlich gesagt, auf so was habe ich keine Lust mehr. Der Nutzen ging eh in Richtung fragwürdig. Nun ist er bei nervig.

Mein DropBox Gratis Account wird auch immer langsamer. Bisher diente es mir als Übertragungsweg von Bildern vom Handy auf den PC. Dies wird immer langsamer.
Mein privates Projekt einer OwnCloud auf Basis eines Raspberry Pi 3 liegt brach. Statt OwnCloud gibt es nun NextClound und selbst Raspberian ist nun schon wieder völlig anders.
Momentan hab ich dazu keine Zeit und Lust.
Derzeit nutze ich also für die Bildübertragung einen Hama FlashPen Laeta Twin USB 2.0 32GB Grau. Das geht schnell, frisst nicht unbeabsichtigt Datenvolumen wenn das WLAN sich mal wieder nicht verbindet und es ist sicher.
Vielleicht derzeit die beste Alternative.
Mein Projekt Prinz Raspbian ist aber deswegen noch nicht tot. Es muss halt einfach ein wenig warten.

Auch der Telekom Online-Manager ist derzeit nicht mehr auf meinem Handy. Ich möchte testen ob er positive oder negative Auswirkungen auf die Verbindungsfreundlichkeit hat. Derzeit befürchte ich aber Android verwandelt mein gutes altes S5 so langsam in einen Ziegelstein. Seit auf dem S3 und dem S5 nicht mehr der AVG läuft sind beide wieder deutlich schneller geworden.

Das früher von mir geliebte Auslagern von Apps auf die Speicherkarte ist auch passé. Viele Apps sind einfach nicht mehr da nachdem sie verschoben wurden. Erst durch eine Neuinstallation der App läuft diese dann wieder. Wenigstens bleiben die Einstellungen erhalten. Aber auf all diese Versuche habe ich langsam keine Lust mehr.

Nachdem nun auch bei jedem Update nach der Installation die Apps optimiert werden ist nun auch durch ständige Überhitzung des Akkus der Anfang März gekaufte Vertreter dieser Art schon wieder am Sterben. Ich kann förmlich zusehen wie er sich jedes Monat beim fragwürdigen optimieren von über 300 Apps immer mehr aufbläht. Was diese Optimiererei überhaupt soll hat sich mir genauso wie die bescheuerte Pseudo-Rechteverwaltung bisher nicht erschlossen. Wenn ich einer App nicht die von dieser gewollten Rechte gebe funktioniert diese nicht so wie sie soll. Ein völlig unüberraschendes Ergebnis. Für mich sind das alles Tamagotchi-Funktionen ohne Wert. Zeit- und Nervenfresser.

Die einzige logische und auch sinnvolle Alternative wäre ein konsequenter Verzicht auf diese Updates. Manchmal wünsche ich mir sogar eine ältere Android Version ohne diese leidige Rechteverwalterei.

Mein Fazit:
Nerds haben sich Funktionen gewünscht, die den Standarduser abschrecken und vertreiben. Einen Nicht-Computer-affinen Menschen würde ich auf keinen Fall ein Update seines Adroid-Handys empfehlen. Ob dies der Sinn ist wage ich zu bezweifeln.

Genug gejammert, bleibt positiv!

Hooray! Love! Future!
SMD

Samstag, 1. Oktober 2016

Burger! - Wehret den Anfängen!

Guten Hunger!

In meiner nächstgrößeren Weltstadt wurden die besten Burgermeister prämiert.
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/das-endergebnis-hier-gibt-s-nurnbergs-beste-burger-1.5516042

Über die Reihung kann man diskutieren, aber als Infoliste zum Abarbeiten ist das auf jeden Fall interessant.

Natürlich, so was kommt immer wieder:
http://www.nuernberg-und-so.de/thema/beste-burger-nuernberg-region

Ich als alter Amerikaurlauber kann euch dazu auch folgendes empfehlen:
http://www.cheeseandburger.com/

Natürlich ist das alles Käse:
http://www.cheesesociety.org/

Aber Käse ist sooo viel:
https://www.kaesewelten.info/

Viel Spaß!

Hooray! Love! Future!
SMD

Freitag, 30. September 2016

31/31

Gestern war ich noch auf einer kleinen Kaffeefahrt.

Hin und auch wieder zurück in jeweils 31 Minuten. Das ist gut, gibt aber nur einen 24-Komma Schnitt. Den 25er Schnitt hätte ich jetzt gerne öfter, da habe ich jetzt Blut geleckt.

Warum das jetzt auf einmal klappt?

  • Zum Einen ist es nicht mehr so heiß. Ich verwende keine Zeit mehr darauf abzukühlen. Eher das Gegenteil. Ich muss mich anstrengen damit ich nicht im kurzen Outfit friere.
  • Zum Anderen läuft das Rad momentan wirklich gut und rund.
  • Und letztendlich ist Ende meiner Radfahrersaison. Im Frühling sind diese Zeiten von mir nicht zu erwarten.
Hier noch die entsprechenden Bilder:




Bleibt sportlich!

Hooray! Love! Future!
SMD

Dienstag, 27. September 2016

Fast

very fast!
Heute hat CycleDroid auf der Tour zum Kaffeeröster endlich mal eine 30-0 Zeit angezeigt.
Ok - Rückenwind. Aber trotzdem gut.



Ich bin fast ein wenig stolz auf mich.

Hooray! Love! Future!
SMD

PS:
Special pic for a good friend: